Die schönsten Strände Omans

Willkommen zu unserem Überblick über die schönsten Strände Omans!

Von endlosen Küstenlinien bis hin zu versteckten Buchten bietet Oman eine Vielfalt an atemberaubenden Stränden. Goldener Sand, kristallklares Wasser und majestätische Landschaften erwarten Besucher an diesen einzigartigen Küstenabschnitten. 

Wir haben einige dieser Strände besucht und haben uns selbst von der Schönheit überzeugen lassen. Hier haben wir die schönsten davon aufgelistet und unsere Erfahrungen festgehalten.

SALALAH

1. Al Haffa Beach

Unsere absolute Empfehlung lautet: Verpasst nicht die Gelegenheit, Al Haffa Beach zu besuchen. Dieser Strand erstreckt sich kilometerweit mit seinem faszinierenden weißen Sand. Trotz der zahlreichen Restaurants und Resorts entlang des Strandes bleibt er überraschend ruhig und bietet somit eine ideale Umgebung, um die Schönheit der Natur zu genießen. Er ist perfekt zum Entspannen und dem beruhigenden Rauschen der Wellen zu lauschen. Doch wenn die Abenddämmerung hereinbricht, verwandelt sich der Strand in einen lebhaften Treffpunkt für Einheimische, die in Scharen mit ihren Familien und Freunden eintreffen. Hunderte von Autos parken entlang des Strandes, um gemeinsam den Sonnenuntergang zu erleben. Sie bilden mit ihren Autos U-Formen als Windschutz und breiten ihre Teppiche und Stühle aus. Einige genießen Tee und Shisha, während sie den farbenfrohen Himmel bewundern, während andere den Tag mit einem fröhlichen Cricketspiel, nahe dem Strand ausklingen lassen.

2. Afoul Beach

Afoul Beach liegt verborgen in einer abgeschiedenen Bucht und verspricht ein einzigartiges Erlebnis. Von einem malerischen Aussichtspunkt aus bietet sich ein atemberaubender Blick auf diesen abgeschiedenen Strand. Doch der Weg dorthin ist nicht ohne Herausforderungen.

Um diesen Strand zu erreichen, stehen zwei Möglichkeiten zur Verfügung: Entweder man wählt den Fußweg vom Aussichtspunkt hinunter zum Strand und wieder hinauf, oder man entscheidet sich für die Fahrt mit einem geländegängigen Fahrzeug. Wir haben uns für Letzteres entschieden. Obwohl Google Maps keine Straßen anzeigt, wird bei genauerem Hinsehen deutlich, dass ein steiniger Pfad fast bis zum Strand führt. Entlang einer asphaltierten Straße biegt man auf den nicht ausgeschilderten, steinigen Weg ab. Hier ist Vorsicht geboten, um das Fahrzeug nicht zu beschädigen. Etwa 15 Minuten später erreichten wir unser Ziel. Auf dem Weg dorthin kreuzten einige Kamele unseren Weg, die zunächst zögerlich waren, uns dann aber freundlich passieren ließen.

Schließlich ließen wir das Auto stehen und folgten einem Fußweg bis zum Strand. Der Panoramaausblick am Strand war einfach traumhaft. Wir fühlten uns, als wären wir die einzigen Besucher weit und breit, während sich nur die Krebse und kleinen Tiere in den Felsen um uns herum befanden.

Wer das Empfinden genießen möchte, an einem entlegenen Ort gestrandet zu sein, findet hier die perfekte Kulisse.

3. Mughsail Beach

Der Mughsail Beach ist eine Oase der Ruhe, wo gelegentlich Kamele entlangspazieren. Bei unserem Besuch hatten wir das Glück, ein paar dieser majestätischen Tiere zu sehen, begleitet von ihren Kameltreibern. Ein Spaziergang entlang des Mughsail Beaches führt zu den Marneef Caves und den Blowholes. Diese natürlichen Formationen sind faszinierend anzusehen, besonders wenn das Meer aufgeregt genug ist, um Wasser aus den Löchern zu schießen. Es ist ein spektakuläres Schauspiel, das die gewaltige Kraft der Natur verdeutlicht und Besucher in Staunen versetzt. Bei unserem Besuch waren die Wellen des Meeres leider nicht hoch genug, um das beeindruckende Schauspiel der Wasserfontänen aus den Blowholes zu erleben. Trotz seiner beeindruckenden Naturwunder ist der Strand leicht zu erreichen, was ihn zu einem beliebten Ziel für Erholungssuchende und Naturliebhaber macht.

Maskat

1. Qurum Beach

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

2. Daymaniyat Inseln

Die Dimaniyat-Inseln bestehen aus neun kleinen Inseln, von denen jede mit weißen Sandstränden, kristallklarem Wasser und einer vielfältigen marinen Lebenswelt lockt. Besonders bekannt sind die Inseln für ihre spektakulären Korallenriffe, die eine reiche Vielfalt an Meereslebewesen beherbergen, darunter bunte Fische, Schildkröten, Rochen und sogar gelegentlich Walhaie während der Hauptsaison. 

Die „Police Island“ ist eine der Hauptinseln der Dimaniyat-Gruppe und bietet Besuchern die Möglichkeit, die atemberaubende Schönheit dieser Inseln zu erleben. Die Dimaniyat-Inseln stehen unter Naturschutz, und der Schutzstatus trägt zur Erhaltung ihrer einzigartigen Ökosysteme bei. Nur mit Bootstouren können Besucher die Insel erreichen und in den klaren Gewässern rund um die Inseln schnorcheln oder tauchen, um die faszinierende Unterwasserwelt zu erkunden.

Eine Schnorcheltour zu den „Dimaniyat Inseln“ können wir nur wärmstens empfehlen.

Passende Themen dazu sind auch 14 Tage durch Oman